LivingFire Ministry International - Keepers of the Flame of the Messiah!
 
Prelude ~ Yeshua's Call
BE' ER SHEVA
You need Flash Player in order to view this.
 
 
 
 
LivingFire
 
 Ministry
 
 
 Glaubens-bekenntnis
 
 
 
 
 
 
 
 
 
1. Es gibt nur einen lebendigen und wahren Gott, YHVH. Er ist der Gott Israels, der Gott von Abraham, Isaac, Jacob, Moses, David, den Propheten von Früher, Seinen Aposteln Simon Petrus, Jakobus, Johannes, Andreas, Phillippus, Bartholomäus, Matthäus, Thomas, Jakobus, Thaddäus, Simon der Zelot, Matthias, und Paul von Tarsus. Ueli & Charlotte, und wer auch immer an Ihn glaubt.
 
ICH BIN DER ALLMÄCHTIGE GOTT!
 
ICH BIN YHWH (YEHOVA)   
 
ICH BIN DER DA WAR, DER IST UND DER KOMMT!
 
ICH BIN YEHOVA Adonai     Euer Herr und Meister
ICH BIN YEHOVA Shalom      Euer Frieden
ICH BIN YEHOVA Rapha     Euer Heiler
ICH BIN YEHOVA Mekadishkem     Eure Heiligung
ICH BIN YEHOVA Shammah      Ich bin immer hier!
ICH BIN YEHOVA Rohi                 Euer Hirte
ICH BIN YEHOVA Jireh                Euer Versorger
ICH BIN YEHOVA Tsur                     Eure Kraft
ICH BIN YEHOVA Tsidkenu            Eure Gerechtigkeit
ICH BIN YEHOVA Nissi            Euer Sieg
ICH BIN YEHOVA Joshua               Euer Retter
ICH BIN YEHOVA Sabaoth  Der souveräne Herr der Heerscharen
ICH BIN Quanna                  Ein eifersüchtiger Gott
ICH BIN El Elyon                Der allerhöchste Gott
ICH BIN Elohim       Der Ewige Schöpfer-Gott und Richter
ICH BIN El Shaddai           Eure all-genügende Quelle
ICH BIN El Olam            Dein ewig existierender Gott
 
Die Eigenschaften Gottes
 
2. Die Eigenschaften Gottes sind die Qualitäten, Elemente und die Vollkommenheit, welche Ihm gehören. Sie gehören Ihm und sind teile Seiner Gottesnatur. Nicht, als ob Sein ganzes Wesen aus einer Kombination von denselben besteht, aber weil sie die Formen und Ausdrücke Seines Wesens sind, welche Er dem Menschen offenbart hat.
 
3. Diese Eigenschaften sind natürlich und moralisch. Die natürlichen Eigenschaften offenbaren Seine Existenz als ein unendlicher und vernünftiger Geist; das ist Selbstexistenz, Freiheit, Allmacht, Allgegenwart, Allwissenheit, und Weisheit. Die moralischen Eigenschaften sind Heiligkeit, Rechtschaffenheit, Justiz, Güte, Liebe, Gnade, Barmherzigkeit und Wahrheit.
 
4. Soweit es den Menschen auf der Erde offenbart ist, ist Gott ein unsichtbarer Geist, welcher kein Mensch je gesehen hat noch sehen kann. Er ist ewig und selbst-gegenwärtig. Er schafft Wesen welche unsterblich sind, aber Gott allein besitzt die Ewigkeit.
 
Er ist unendlich, den ganzen Raum im kompletten Weltall erfüllend und alle Welten umarmend. Er ist allgegenwärtig, d. h., seine Macht ist unendlich, welche sich ausdrückt in Seiner Schöpfung vom ungeheuer großen bis zum allergeringsten Bestandteil.
 
Alle Seine Handlungen werden durch Seinen Willensentschluss durchgeführt, und werden vom Menschen erkannt in der Allgemeinheit, Vielfalt und Menge Seiner Werke. Die Allmacht Gottes wird nur durch Seine moralische Vollkommenheit beschränkt. Gott kann nicht lügen noch eine schlechte Handlung durchführen, obwohl Er die Macht dazu hätte.
 
Die Allgegenwart Gottes
 
5. Gott ist allgegenwärtig. Der Schöpfer, Erhalter, und Verwalter aller Dinge. Er ist allwissend, alles ist offen und nackt vor Seinen Augen. Die Weisheit Gottes ist unendlich, alle Kenntnisse umfassend, unabhängig von allen Seinen geschaffenen Wesen.
 
Wir können Ihm nichts erzählen, das Er nicht weiß, und Seine intelligente, unendliche Intuition versteht alle Dinge der Vergangenheit, Gegenwart oder Zukunft. Diese Intelligenz ist vollkommen und absolut. Der Mensch analysiert Dinge, um ihre Beschaffenheit und Funktion herauszufinden. Gott kennt jegliche Beschaffenheit und Funktion ohne Analyse.
 
Die Vorkenntnisse Gottes
 
6. Die Vorkenntnisse (Voraussicht) Gottes sind auch absolut. Wie die Vorkenntnisse Gottes mit der Willensfreiheit des Menschen und dessen moralischen Verantwortung sich vereinbaren ist in der Welt ein dunkles Problem, aber in der Bibel wird beides klar gelehrt, und der Glaube akzeptiert, was der Verstand nicht vereinbaren kann.
 
Einige Gemeinden auf der Erde haben die moralische Freiheit des Mannes bestritten. Andere unterstützen, dass Gott in Seiner Allwissenheit und Seiner Allmacht sich vorenthält zu wissen, was Seine Wesen unter bestimmten gegebenen Verhältnissen tun werden. Aber die Vorkenntnisse Gottes, selbst nicht enthüllt den Menschen, bedeutet nicht weder lassen nicht im kleinsten erkennen, dass Er den Menschen dominieren würde noch Seine Handlungsfreiheit einschränkt.
 
Der Mensch weder sündigt noch wandelt in Heiligkeit als das Ergebnis der Vorkenntnisse Gottes; jedoch und trotz der Vorkenntnisse Gottes hat Er den Menschen nach Seinem Bilde geschaffen, als eine freie moralische Schöpfung.
 
Die Weisheit Gottes
 
7. Gott hat unbeschränkte Weisheit, und weiß immer, welche Mittel zu wählen, welche am besten sind um Seine Zwecke zu erfüllen. Dies bedeutet Weisheit; weil Weisheit ist die Kunst, sich aufs Beste Seiner Kenntnisse zu bedienen um bestimmte Ziele und Absichten zu erreichen. Sowohl in der Schöpfung als auch in Seiner Versorgung können wir Gottes Weisheit sehen. Seine Weisheit und Seine Werke bestätigen einander als von Gott kommend.
 
Keine höhere Weisheit ist jemals gesehen oder wurde bekannt als die Weisheit Gottes im Plan zur Erlösung der Menschheit. Es behebt das Problem der Justiz Gottes in der Rechtfertigung des Gläubigen in Jesus Christus.
 
Die Güte Gottes
 
8. Die vollkommene Güte Gottes wird im Wohlwollen gesehen, das die ganze Menschheit erfasst, ihre Bedürfnisse zu versorgen. Sein barmherziger Umgang mit den Menschen deklariert Seine Güte; welche sich klar zu erkennen gibt, indem er unverdient bevorzugt, um die Menschheit zur Erlösung hinzuziehen, und im Gebrauch von so vielen Mitteln zu diesem Zweck. Sowie in der reichlichen Versorgung, damit sich der Mensch hier auf Erden und in der Ewigkeit erfreuen kann.
 
Moralische Sünde
 
9. Wie Sünde in der Welt mit allen seinen schrecklichen Folgen im Zusammenhang mit der rechtschaffenen Regierung Gottes bestehen kann, ist ein schreckliches und schwieriges Problem, dessen vollständige Lösung den Menschen in seinem irdischen Leben nicht möglich ist zu erfassen. Aber Sünde besteht wirklich, und Gott erlaubt es aus Gründen, welche nur Er kennt und Versteht, den Menschen nicht völlig offenbart. Im Himmel könnte es nicht so sein. Kein Fleck der Sünde kann jemals in die Tore dieser Stadt eingehen. Wenn ein Engel wieder sündigen sollte, würde Gott ihn sofort in die Hölle hinunter werfen.
 
Die realität des Himmel's
 
Himmel ist ein geistiger Ort der genauso echt ist wie die Erde. Es ist der Ort, wo Gott der Vater und Sein Sohn Jesus unser Herr, zusammen mit einem Teil der Engel und den Heiligen wohnt. Es ist der Ort, wo die Himmlische Stadt, das Neue Jerusalem gelegen ist, umgeben durch das Paradis und es ist der Ort, wohin alle diejenigen, welche gerettet sind und nach Hause berufen werden bei Gott, sofort gehen werden, sobald ihr sterblicher Körper stirbt, oder wenn die letzte Trompete zur Entrückung der Heiligen erklingen lässt.
 
Die realität der Hölle
 
Hölle ist ebenso ein geistiger Ort, welcher für den Teufel und ein Drittel gefallener Engel geschaffen wurde, die ihm folgten, nachdem er in der Gegenwart von Gott rebellierte. Es ist ein Ort böser und schrecklicher denn jegliches, was sich die Menschheit jemals vorstellen kann, in Tat und Wahrheit der schlimmste Moment und Begebenheit welche sich in der Geschichte der Menschheit jemals zugetragen hat, ist viel angenehmer als der beste Ort der Hölle.
 
Die Hölle wurde nicht für die Menschheit geschaffen, aber weil einige von ihnen gegen Gott rebellieren und die von Gott anerbotene Erlösung ihr Leben lang ablehnen und das Böse wählen, haben sie keine andere Wahl am Ende ihres irdischen Lebendens, um in die Hölle eskortiert zu werden, wo sie für alle Ewigkeit zusammen mit dem Teufel und den gefallenen Engeln 'vegetieren' werden, der Ort des ewigen Zähneklappern (der hysterischen Panik), Angst und der vollständigen Trennung von Gott.
 
 Gottes Gerechtigkeit und Justiz
 
10. Gerechtigkeit und Justiz sind Gottes Vollkommenheit. Es ist der Ausdruck Seiner Heiligkeit in der Form von Regierungs-prinzipien. Die Wahrheit oder die Treue Gottes ist Seiner Gerechtigkeit sehr ähnlich. Alles was Er sagt und tut ist wahr. Seine Wahrhaftigkeit ist ein Element Seines Charakters. Gott kann nicht lügen. Weil Gott ewig ist, bleibt Seine Wahrheit dieselbe. Was auch immer außerhalb der Harmonie mit Seiner offenbarten Wahrheit ist, dasselbe ist eine Lüge.
 
Zur Frage, "Was ist die Wahrheit?" die Antwort, welche im Himmel folgendermaßen beantwortet wird ist wahr: "Gott zu kennen wie er sich dem Menschen offenbart hat ist Wahrheit der höchsten Ordnung." Unser Herr erklärte: "Ich bin der Weg, die Wahrheit und das Leben." Alle Dinge welche gelehrt und geglaubt werden und nicht in Harmonie mit Seiner Offenbarung sind, sind sowohl falsch als auch irreführend.
 
Der Dreieinige Gott
 
11. Der ewige Gott hat Sich den Menschen als Vater, Sohn und Heiliger Geist offenbart. Der Sohn Gottes ist und war immer göttlich. Er ist das offenbarte Bild des Vaters. Es gab viele Fehler und Irrlehren in der Gemeinde in den vergangenen Zeitaltern. Aber wir beten einen Dreieinigen Gott an, ohne dabei die Personen zu verwechseln, noch die Substanz der Gottheit zu zerteilen. Denn es gibt eine Person des Vaters, einen andere des Sohnes, und eine weitere des Heiligen Geistes; aber die Gottheit des Vaters, des Sohns und des Heiligen Geistes ist ein Gott.
 
5. Mose 6: 4-7
Höre, Israel: Der HERR ist unser Gott, der HERR allein (ist eins)! Und du sollst den HERRN, deinen Gott, lieben mit deinem ganzen Herzen und mit deiner ganzen Seele und mit deiner ganzen Kraft. Und diese Worte, die ich dir heute gebiete, sollen in deinem Herzen sein. Und du sollst sie deinen Kindern einschärfen, und du sollst davon reden, wenn du in deinem Hause sitzt und wenn du auf dem Weg gehst, wenn du dich hinlegst und wenn du aufstehst.
 
Die Gottheit als eine Dreieinigkeit funktioniert in Einheit und Harmonie:
Matthäus 3: 16-17
Und als Jesus getauft war, stieg er sogleich aus dem Wasser herauf; und siehe, die Himmel wurden [ihm] aufgetan, und er sah den Geist Gottes wie eine Taube herabfahren und auf ihn kommen. Und siehe, eine Stimme [kommt] aus den Himmeln, welche spricht: Dieser ist mein geliebter Sohn, an dem ich Wohlgefallen gefunden habe.
 
Apostelgeschichte 7: 55-56
Da er (Stephanus) aber voll Heiligen Geistes war und fest zum Himmel schaute, sah er die Herrlichkeit Gottes und Jesus zur Rechten Gottes stehen; und er sprach: Siehe, ich sehe die Himmel geöffnet und den Sohn des Menschen zur Rechten Gottes stehen! Sie schrien aber mit lauter Stimme, hielten ihre Ohren zu und stürzten einmütig auf ihn los.
 
Apostel John gibt uns dasselbe Bild der Fülle und Harmonie des Dreieinigen Gottes, dem wir dienen, genau wie es dargestellt ist in der Deklaration des besonders wertvollen Vers, "Höre Israel".
 
Offenbarung 1:4-8
Johannes den sieben Gemeinden, die in Asien sind: Gnade euch und Friede von dem, der ist und der war und der kommt, und von den sieben Geistern, die vor seinem Thron sind, und von Jesus Christus, [der] der treue Zeuge [ist], der Erstgeborene der Toten und der Fürst der Könige der Erde! Dem, der uns liebt und uns von unseren Sünden gewaschen hat in seinem Blut und uns gemacht hat zu einem Königtum, zu Priestern seinem Gott und Vater: Ihm sei die Herrlichkeit und die Macht in alle Ewigkeit! Amen.
 
Siehe, er kommt mit den Wolken, und jedes Auge wird ihn sehen, auch die, welche ihn durchstochen haben, und wehklagen werden seinetwegen alle Stämme der Erde. Ja, Amen.
 
Ich bin das Alpha und das Omega, spricht der Herr, Gott, der ist und der war und der kommt, der Allmächtige.
 
ICH BIN DAS ALPHA UND DAS OMEGA, SPRICHT DER HERR, GOTT, DER IST UND DER WAR UND DER KOMMT, DER ALLMÄCHTIGE.”
 
Die Gottheit von Jesus Christus
 
Sein Name ist in griechisch Jesus Christus,
auf Hebräisch,Yeshua Ha Mashiah!
 
 Jesaia 7:14 und 9: 6-7
Darum wird der Herr selbst euch ein Zeichen geben: Siehe, die Jungfrau wird schwanger werden und einen Sohn gebären und wird seinen Namen Immanuel nennen. Groß ist die (Seine) Herrschaft, und der (Sein) Friede wird kein Ende haben auf dem Thron Davids und über Seinem Königreich, es zu festigen und zu stützen durch Recht und Gerechtigkeit von nun an bis in Ewigkeit. Der Eifer des HERRN der Heerscharen wird dies tun.
 
12. Er war das Wort des Gottes von der Ewigkeit. Am Anfang war das Wort, und das Wort war mit dem Gott, und das Wort war Gott. Während auf der Erde war, hielten wir Ihn immer göttlich zu sein, und beteten Ihn als Gott an; und im Himmel wird Er durch alle, sowohl Heilige als auch Engel bezeugt, und Gott dem Vater gleiche Bedeutung zugemessen. Alle Himmelsbürger beten Ihn an, Er war Gott-Manifestiert im Fleisch.
 
John 3:16
Denn so hat Gott die Welt geliebt, daß er seinen eingeborenen Sohn gab, damit jeder, der an ihn glaubt, nicht verloren gehe, sondern ewiges Leben habe.
 
Offenbarung 5:6
Und ich sah inmitten des Thrones und der vier lebendigen Wesen und inmitten der Ältesten ein Lamm (Yeshua) stehen wie geschlachtet, das sieben Hörner und sieben Augen hatte; die sind die sieben Geister Gottes, ausgesandt über die ganze Erde.
 
Yeshua ist unser Hauptapostel, Souveräner Hohepriester, Löwe von Judah und Lamm Gottes mit den sieben Hörnern, der Fülle Seiner Autorität, ausgedrückt durch:
 
"DIE SIEBEN „ICH BIN“, welche YESHUA sprach“:
 
ICH BIN DIE TÜR DER SCHAFE“ John 10: 7-9
ICH BIN DAS BROT DES LEBENS“ John 6: 35
ICH BIN DER WEG, DIE WAHRHEIT UND DAS LEBEN!“
John 14:6
ICH BIN DER WAHRE WEINSTOCK“ John 15:1
ICH BIN DAS LICHT DER WELT“ John 8: 12
ICH BIN DER GUTE HIRTE“ John 10: 11
ICH BIN DIE AUFERSTEHUNG UND DAS LEBEN!“
John 11: 25
 
Der Heilige Geist
 
13. Der Heilige Geist ist eins mit dem Vater und mit dem Sohn. Gleichgestellt in der Ewigkeit, der Macht und dem Ruhm. Während der Schöpfung bewegte Er sich über den Wassern und entwickelte Form und Schönheit aus der Unordnung und Verwirrung. Er ging vom Vater und vom Sohn aus, und nahm Seine Residenz inmitten Seiner Gemeinde auf der Erde. Er ist mit ihnen seid Seiner Ankunft an Pfingsten. Er ist der Tröster, Leiter und derjenige, welcher Sein Volk heiligt.
 
Der Heilige Geist oder Ruach HaKodesh auf Hebräisch ist auf der einen Seite die dritte Person der Gottheit, auf der anderen Seite die Augen Gottes, welche Seine Gegenwart, Kraft und Herrlichkeit auf der Erde freisetzen um Sein Volk zu leiten, erfüllen und es bevollmächtigt. Er ist der siebenfache Geist Gottes, gesandt, um die Pläne und Zwecke Gottes zu erfüllen:
 
Jesaia 11: 2 & Sacharja 4: 10b & 2 Chronik 16:9
Und auf ihm wird ruhen der Geist des HERRN, der Geist der Weisheit und des Verstandes, der Geist des Rates und der Kraft, der Geist der Erkenntnis und der Furcht des HERRN; diese sieben sind die Augen des HERRN, sie schweifen auf der ganzen Erde umher, um denen treu beizustehen, deren Herz ungeteilt auf ihn gerichtet ist.
 
 
Seit unser Herr Yeshua der Messias, aufgefahren ist zum Himmel und zur rechten des Vaters sitzt, ist es ein wichtiger Teil Seines Dienstes, um diejenigen welche sich von den sündigen Wegen abgewandt haben und an Ihn glauben, mit dem Heiligen Geist und Feuer zu taufen, so wie Er es verheißen hatte:
 
Luke 3:16-17
Johannes antwortete allen und sprach: Ich zwar taufe euch mit Wasser; es kommt aber ein Stärkerer als ich, und ich bin nicht würdig, [ihm] den Riemen seiner Sandalen zu lösen; er wird euch mit Heiligem Geist und Feuer taufen. Seine Worfschaufel ist in seiner Hand, und er wird seine Tenne durch und durch reinigen und den Weizen in seine Scheune sammeln; die Spreu aber wird er verbrennen mit unauslöschlichem Feuer.
 
Die ursprüngliche Position des Menschen
und sein Fall
 
14. Gott erschuf den Menschen aufrichtig. Er war sowohl materiell als auch geistlich und besaß ein göttliches leben, erschaffen im Ebenbild Gottes. Er hatte Gemeinschaft mit Gott, mit allem allem was göttlich ist, sowie mit dem materiellen Universum. Er wurde erschaffen jedoch etwas niedriger als die Engel, und wurde mit Ruhm und Ehre gekrönt und hatte die Herrschaft über die Werke der Hände Gottes auf der Erde. Er war ein Begleiter seines Vaters und Schöpfers, und hatte die Fähigkeit Ihn zu Bewundern, Verehren und Ihn zu Genießen.Während er materiell war und eine 'Tiernatur' besaß, aus den Händen des lebendigen Gottes kommend, jedoch ein intellektuelles, moralisches, reines und heiliges Wesen.
 
Er wurde unter die Autorität des Gesetzes positioniert und die Wahl gegeben zwischen Leben und Tod. Adam rebellierte; Sünde war geboren auf der Erde. Der Ruhm des Herrn wich von ihm ab. Der Mensch fiel, und fühlte seine Schuld und wurde von Gott getrennt. Der Strom der Menschheit wurde an seiner Quelle verseucht. Das erste Paar wurde sündig. Ihre notwendigen Nachkommen waren in ihrem Ebenbild gefallen und verdorben.
 
Durch einen Menschen kam die Sünde in die Welt und durch die Sünde kam als Konsequenz der Tod; und somit kam der Tod auf jeden Menschen, da jedermann gesündigt hat. Unsere Natur sündigte in Adam, und der Strom wurde beschmutzt an seiner Quelle. Diese Verderbtheit wurde universal für alle Fakultäten und Mächte der Seele und des Körpers und sie wurden somit unter die Macht der Sünde gebracht.
 
 
Die Erlösung
 
15. Wir glauben, dass der Tod von Christus stellvertretend und versöhnend war, und dass dadurch die Justiz Gottes erfüllt ist, und Gott kann Gerecht und der Rechtssprecher von allen sein, welche an Jesus Christus glauben, sowie Vergebung und Heil allen Menschen anbieten, unter der Bedingung von Busse und Glaube.
 
  Die Erwählung und Vorherbestimmung
 
16. Wir glauben, dass Gott wirklich einen Plan vorherbestimmt und ausgedacht hat bevor der Grundlegung des Fundaments der Erde, wodurch er den Menschen erretten würde, und weiter hat er jeden Menschen vorherbestimmt, welcher durch die Zeitalter diesen Plan annehmen und willig ist den Bedingungen zu gehorchen, sollte er gerettet werden; so dass jeder in Harmonie mit Seiner Macht und aus freier Willensentscheidung, ewiges Leben wählen soll durch den Plan Gottes, welcher Vorherbestimmt ist zu ewigem Heil.
 
 Die Busse
 
17. Wahre Busse ist ein Zustand der Seele vor Gott, welcher durch das Werk des Geistes Gottes bewirkt im Herzen und der Seele des Menschen, wodurch er befähigt wird, die Sündigkeit seiner Sünden zu sehen und zu fühlen, und sie äußerst radikal und mit dem vollen Entschluss seines Herzens zu verlassen, und zukünftig Gott in völligem Gehorsam nachzufolgen.
 
 Die Rechtfertigung
 
18. Rechtfertigung kann nur wahrer Busse folgen und ist eine freie Handlung gewirkt durch Gottes Gnade, worin Er die Sünden des Menschen vergibt, und ihn als rechtschaffen in Seinen Augen ansieht, einzig und allein durch die Tat von Jesus Christus.
 
Der Glaube
 
19. Der wahre ungeheuchelte Glaube an Gott glaubt alles, was Gott gesagt, befohlen, verheißen oder angedroht hat. Es ist auf abhängig des Zeugnisses, und ist für uns so wertvoll als die Wahrheit selbst. Wir können in Menschen glauben. Wir sind für unseren Glauben verantwortlich, genauso wie man eine Lüge glauben kann, so kann man auch an die Wahrheit glauben. Jedoch nur die Wahrheit setzt den Menschen frei. Wahrer rettender Glaube leitet die Seele zu dem Punkt, den all-versöhnenden Verdiensten des Opfertodes und der Auferstehung von Jesus Christus zu vertrauen.
 
Die Adoption
 
20. Adoption ist eine Handlung Gottes, wodurch der gläubige Sünder in die Familie Gottes aufgenommen wird, mit allen Rechten und Privilegien Seiner Kinder, wodurch er ein Erbe Gottes wird mit Recht und Titel zum ewigen Leben.
 
Die Neue Geburt
 
21. Die Neue Geburt wovon unser Herr sprach, ist diese mächtige Veränderung, welche Gott in der Seele des Menschen hervorbringt, wenn Er ewiges Leben in ihn hineinlegt und ihn ins Ebenbild Gottes erneuert. Diese Veränderung ist das Werk des Heiligen Geistes, welches Er im Menschen hervorbringt, ihn von der Sünde überzeugt und ihn zur Busse und Glauben leitet, wodurch er von oben mit dem ewigen Leben als ein Geschenk von Gott geboren wird.
 
 
 
Ueli schrieb und setzte den größten Teil dieser LivingFire Ministry-Glaubensbekenntnisses zusammen. Unser Glaube, und Werte werden hier klar festgesetzt.
 
Durch unsere Liebe zum Buch "Paradies, die Heilige Stadt und die Herrlichkeit Seines Throns", geschrieben von Elwood Scott, wurden wir geführt uns als Paar zu entscheiden, um zu unseren Glaubensgrundsätzen, diejenigen aus diesem Buch, genannt "das Credo der Ältesten", hinzuzufügen. Es ist wunderbar, und wir sind in voller Übereinstimmung mit dieser Glaubensdeklaration.
 
 
Ueli & Charlotte